Hände und Nägel pflegen

Es ist kein Geheimnis, das schöne Hände und gepflegte Nägel wichtig sind. Sie sind Aushängeschild und Visitenkarte Ihrer Persönlichkeit.

Nicht selten stellen ungepflegte Hände und Nägel ein Problem im Umgang Ihrer Mitmenschen dar. Das betrifft sowohl Ihr privates, als auch Ihr berufliches Umfeld.

Aber auch für Sie selbst, sind trockene und spröde Hände, ungepflegte oder gar problembehaftete Nägel, etwa dünne Fingernägel, störend, für Ihr eigenes Wohlbefinden.

Ihren Händen und Fingernägeln eine entsprechende Hand- und Nagelpflege zukommen zu lassen, ist dabei im Grunde recht einfach. Die Zeit die Sie dafür aufbringen müssen hält sich in Grenzen und das Resultat daraus, ist den Aufwand Wert, schöne gepflegte Hände präsentieren zu können.

Ein wichtiger Aspekt bei der Handpflege ist es, sie regelmäßig zu betreiben. Damit Ihre Hände Geschmeidig bleiben und nicht rissig werden, sollten Sie sie in mehrmals die Woche pflegen.

Ein Handpeeling oder ein Paraffinbad bspw., kann dabei als Basis dienen, Ihre Hände mit wichtigen Inhalts- und Pflegestoffen zu versorgen, damit Ihre Hände weich und geschmeidig bleiben. Hautschuppen werden dabei entfernt und die Haut wird besser durchblutet. Im Ergebnis haben Sie Gesund aussehende Haut und wesentlich schönere Hände. Ihre Hände spiegeln schließlich auch Ihr biologische Alter wieder – wirken Sie dem entgegen.

Cremen Sie Ihre Hände regelmäßig ein, Sie versorgen Ihre Hände dadurch mit ausreichend Feuchtigkeit, die besonders im Winter wichtig ist. Die kalten Temperaturen und der stetige Temperaturwechsel, duch warme Heizungsluft in der Ihrer Wohnung bspw., sorgen für ein Austrocknen der Haut.

Kaufen Sie sich in Ihrer Drogerie Baumwollhandschuhe, welche Sie über Nacht über Ihre eingecremten Hände ziehen. Die Creme kann so über Nacht, gut in Ihre Hände einziehen.

Hiermit haben Sie schon einen wesentlichen Grundstein für eine perfekte Handpflege gelegt.

NagellackeAber auch Ihre Fingernägel sollten Sie mit einer regelmäßigen Nagelpflege belohnen. Sie runden schließlich das Gesamterscheinungsbild Ihrer Hände ab.

Überschüssige Nagelhaut sollte dabei von Ihnen vorsichtig entfern werden, am Besten mit einem Holzstäbchen.

Auch ein Einmassieren Ihrer Nagelhaut mit einem pflegendem Nagelöl, sei hier zu empfehlen. Ihre Nagelhaut wird durch das Nagelöl weicher und kann nicht mehr so schnell einreißen.

Dies ist insofern wichtig, als das die Nagelhaut das Eindringen von Keimen und Bakterien verhindert. Natürlich sieht es auch schöner aus.

Sollte Ihnen ein Fingernagel abbrechen, feilen Sie mit einer Nagelfeile überstehende Ecken ab. Feilen Sie dabei immer nur in eine Richtung, damit Nägel nicht einreißen. Versuchen Sie auch regelmäßig Ihre Fingernägel zu feilen, eine einheitliche Länge und Form, sieht einfach schicker aus.

Wenn Sie Ihre Fingernägel gerne mit einem schicken Nagellack lackieren, tragen Sie vorher ruhig einen Unterlack auf, er schützt Ihre Fingernägel vor Einfärbungen, die bei manchen Nagellacken aufgrund ihrer Inhaltsstoffe durchaus entstehen können.Wenn der Nagellack aufgetragen und getrocknet ist, versehen Sie Ihre Nägel anschließend noch mit einem Überlack, damit der Nagellack länger hält.

Mögen Sie nicht so farblich, eher etwas dezent, tragen Sie einen Klarlack auf. Ihre Nägel sehen dadurch einfach schicker aus und werden vor äußeren umweltbedingten Einflüssen geschützt.