Gepflegte Hände

Sie kennen es sicherlich selbst aus Ihrem Alltagsleben – Ihre Hände werden täglich extrem beansprucht.

Durch Reinigungsmittel, Umwelteinflüsse, wie bspw. Kälte im Winter, was zwangsläufig zu trockener Haut und trockene Hände führt, oder im Sommer, wo Sonnenstrahlen Ihren Händen besonders zusetzen, da sie Ihre Hände nicht durch Kleidung schützen können.

Im Laufe der Jahre nimmt auch die Elastitzität Ihres Hautgewebes ab, Ihre Haut wird „schlaff“ und altert zudem.

All das begründet eine Hand- und Hautpflege für Ihre Hände und je eher und vor allem öfter, desto besser.

Ihre Hände sollten Sie schon so früh wie möglich schützen und pflegen, am besten schon in jungen Jahren. Durch eine regelmäßige Handpflege, fügen Sie Ihren Händen und damit auch Ihrer Haut, wertvolle Pflegestoffe, Vitamine und nat. Feuchtigkeit zu, die dafür sorgen, das Ihre Hände weich und geschmeidig bleiben – ein wesentlicher Faktor für schöne und gepflegte Hände.

Handcremes der heutigen Zeit unterstützen Sie bei der Pflege Ihrer Hände, welche auf die unterschiedlichsten Hauttypen ausgerichtet sind und somit eine optimale Pflege gewährleisten. Handcremes gibt es junge Hauttypen, ältere Hauttypen oder auch für besonders strapazierte Hauttypen. Sie enthalten Vitamine, Feuchtigkeitsspendende und revitalisierende Substanzen, die den Hautstoffwechsel anregen. Selbst Handcremes für Altersflecken gibt es mittlerweile, deren Inhaltsstoffe etwaige vorhandene Altersflecken aufhellen. Für jeden Hand- und Hauttyp ist ein Pflegeprodukt dabei.

Für die tägliche Hautpflege die fast schon unabhängig vom Einsatzgebiet Ihrer Hände angewendet werden sollte, empfiehlt es sich besonders ein Auge auf einen guten UV-Schutz zu haben. UV-Strahlen lässt Ihre Haut altern und besonders Hände sind jeden Tag diesen Strahlen ausgesetzt. Ein guter UV-Schutz schützt somit vor Hautschäden und lichtbedingter Hautalterung.

Hier nun ein paar Tipps für gepflegte Hände:

– Tägliches eincremen Ihrer Hände schützt vor alltäglichen Umwelteinflüssen, benutzen Sie dabei eine Handcreme mit UV-Schutz

– Spezielle Pflegekonzentrate, die eine höhere Konzentration an Wirkstoffen aufweisen, als es normale Handcremes tun, werden schneller von der Haut aufgenommen und wirken oftmals effektiver.

– Wenn Sie besonders unter trockener Haut leiden, befreien Sie Ihre Hände von überschüssigen Hautschuppen, so wird die Haut besser durchblutet. Cremes oder sonstige Pflegeanwendungen werden anschließend besser von der Haut aufgenommen.

– Für die Nacht empfiehlt sich eine spezielle Nachtcreme, welche revitalisierend auf Ihre Hände wirkt.

– Für besonders stark beanspruchte und trockene Hände empfiehlt es sich, die Hände gut einzucremen und anschließend Handschuhe anzuziehen. Es entsteht ein Saunaeffekt, der die Wirkstoffaufnahme der Creme verstärkt.

– Zu guter Letzt sei Ihnen noch ein Paraffinbad angeraten. Nicht nur bei einem Besuch in einem Nagel- oder Beautystudio, wird immer wieder gern Gebrauch von einem Paraffinbad gemacht. Hier werden Ihre Hände mit einer speziellen Handmaske eingecremt und in Plastikhandschuhe verpackt und dann in warmes, flüssiges Paraffin eingetaucht. Die Kombination von Wärme und Pflegeprodukt stellen eine optimale Pflege Ihrer Hände dar. Nach dem Erhärten des Wachses, wird der Handschuh wieder abgezogen und Sie haben anschließend schöne weiche und gepflegte Hände.

Pflegen Sie Hände regelmäßig.

Image: Idea go / FreeDigitalPhotos.net

2 Gedanken zu “Gepflegte Hände

  1. Pingback: Nagelstudio | Nagelmodellage

  2. Pingback: Hände | Haende.org

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.