kosmetische oder medizinische Fußpflege

Kosmetische oder medizinische Fußpflege? Wo liegt der Unterschied zwischen einer kosmetischen und medizinischen Fußpflege?

Diese Frage möchten wir nun Kurz und Knapp beantworten:

kosmetische Fußpflege:

Bei einer kosmetischen Fußpflege liegen die Schwerpunkte der Behandlung in den pflegerischen und optischen/dekorativen Maßnahmen am gesunden Fuß.

medizinische Fußpflege:

Bei der medizinischen Fußpflege hingegen, ist eine vorbeugende, therapeutische oder aber rehabilitative Behandlung am gesunden, von Schäden bedrohten oder bereits geschädigten Fuß, Vordergründig.

Wichtig in diesem Zusammenhang:

Eine kosmetische Fußpflege erfordert keine spezielle Ausbildung und kann entsprechend von jeder Fußpflegerin angeboten und ausgeführt werden.

Die medizinische Fußpflege (Podologie) hingegen, ist vom Gesetzgeber als eine „heilberufliche Tätigkeit“ eingestuft worden. Als Podologe/Podologin, also medizinischer Fußpfleger/in darf sich demnach nur nennen und vor allem, medizinische Fußpflege anbieten und ausführen, wer über die entsprechende Berechtigung bzw. staatliche Anerkennung verfügt.

Es ist auch nicht gestattet, etwa aus Unwissenheit heraus, eine medizinische Fußpflege anzubieten, wenn man nicht dazu berechtigt ist! Dies kann eine Abmahnung zur Folge haben. Bitte daran denken.

Hier gibt es nochmal genaueres zum Gesetz über den Beruf des Podologen

Image: Simon Howden / FreeDigitalPhotos.net